Maibaumrichten 2024

Am 30. April haben sich die Mitglieder unserer Bruderschaft in Hartefeld am Vereinslokal „Zur Dorfschmiede“ zusammengefunden, um traditionell den Maibaum neu zu schmücken und zu richten. Unser 1. Brudermeister Peter Bauer und unser Präses Helmut van den Berg richteten einige Worte an die Anwesenden und dankten allen Schützenschwestern und Schützenbrüdern  für die Teilnahme und Mithilfe.

Von |2024-05-15T16:09:08+02:0015. Mai 2024|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Maibaumrichten 2024

Eierschießen 2024 – Herrenschießgruppe

Ein persönlicher Bericht von Franz Johann Schön

Die Herren-Schießgruppe wünscht nachträglich FROHE OSTERN und grüßt wie bebildert vom Eierschießen 2024 am Gründonnerstag.

Der Festausschuss um Erwin, Kevin und Daniel hatte sich so einiges einfallen lassen, sodass der Abend sehr kurzweilig war und alle zufrieden und bepackt mit vielen bunten Eiern Richtung Heimat gehen konnten. Wir haben noch knapp den Karfreitag eingeläutet, es war also deutlich später als normal und das sagt wohl einiges über den Spaß-Faktor aus.

Tagessieger wurde dank seiner stabilen Leistung über alle Disziplinen Alois Bloemen, dicht gefolgt von Winni Rinass. Beide gingen mit einem fast vollen 18er bzw. 16er Eier-Tablett (sehr vorsichtig) vom Gelände. Ob beim kniffeligen Spitzkornschießen auf Langstreichhölzer, oder beim 1‘30“ Einzel-Schnellschießen mit einem Ablauf in “Biathlon-Qualität“… die Anerkennung der Tisch-Runde war den Beiden sicher.

 

 

 

 

 

FAZIT : Die “alten Hasen“ haben es ALLE noch total drauf… und als Jung-Schütze kann man sich da echt was über die Kombination von Tempo & Gut Schießen abschauen. Dieser lockere, fröhliche und sportlich „einfallsreiche“ Abend mit den Kameraden der Schießgruppe war einfach nur TOP. Egal ob beim Einzel, oder mit ‚Mannschafts-Geist‘ vom Feinsten, da hat Alles perfekt gestimmt. Eine Senioren II Mannschaft für die nächste WVK-Saison bleibt ein schönes Ziel 😉

Danke an Erwin, Kevin und Daniel für diesen total gelungenen Abend mit toller Organisation.

Danke natürlich an Miladas Küche und das Dorfschmiede-Team für die Vollversorgung mit Speise & Trank. Es war alles ebenso reichlich wie lecker und keiner blieb mit „Unter-Hopfung“ auf der Strecke 😊

 

 

 

 

(Fotos von Johannes Soesters)

Von |2024-04-19T15:44:37+02:0019. April 2024|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Eierschießen 2024 – Herrenschießgruppe

Einkehrtag der Bruderschaften des Bezirksverbandes Geldern 2024

Am 18. Februar lud der Bezirksverband Geldern zum alljährlichen Einkehrtag der Bruderschaften nach Sevelen ein.

Eingefunden haben sich die Schützen morgens in der St. Antonius-Pfarrkirche in Sevelen. Vor Beginn des Gottesdienstes wurde unserem Schützenbruder Michael Nick, der am 9. Juli beim Bezirksfest in Pont die Würde des Bezirkskönigs 2024 errungen hatte, die Kette überreicht, und unsere Offiziere übernahmen die Standarte.

Fotograph: Bezirksfahnenschwenkermeister Ferdi Hagmans

Nach einem Gottesdienst, in dem mit Worten des Bischofs von Münster zum Fasten und zum auf sich Rücksicht nehmen aufgerufen wurde, zogen die Schützenbrüder und Schützenschwestern in das Bürgerhaus Sevelen.

Fotograph: Bezirksfahnenschwenkermeister Ferdi Hagmans

Dort versammelten sich die etwa anwesenden Schützen zum gemeinsamen Frühstück. An dieser Stelle sprechen wir den fleißigen Helferinnen und Helfern unseren herzlichsten Dank aus.

Nach dem Frühstück stellte der Bezirkspräses Dechant Stefan Keller in einem Vortrag den pastoralen Raum vor und beschrieb die dadurch entstehenden Veränderungen für die Kirche sowie die Gemeinden vor Ort.

Fotograph: Bezirksfahnenschwenkermeister Ferdi Hagmans

Von |2024-04-19T15:45:31+02:0027. Februar 2024|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Einkehrtag der Bruderschaften des Bezirksverbandes Geldern 2024

Rosenmontagszug 2024

Am 12. Februar war es wieder so weit: Der Rosenmontagsumzug in Hartefeld fand unter dem diesjährigen Motto „Spölt die Welt ok verröck – Fastelowend es os Glöck!“ statt.

Das diesjährige Motto des Wagens der Bruderschaft Hartefeld war "Mickey Mouse".

Das diesjährige Motto des Wagens der Bruderschaft Hartefeld war „Mickey Mouse“.

Ab 13:00 Uhr startete die Warm-up-Party auf dem Marktplatz. Im Zug waren 23 Wagen bzw. Fußgruppen mit 350 Jecken dabei.

Unter den Teilnehmenden waren bei bestem Wetter die Wagen der Bruderschaft Hartefeld, die Pfadfinder Hartefeld, der Kf Geldern, der KKG Geldern mit Prinzessin Lavina, der SV Grün-Weiß Vernum, die Marianische Bruderschaft Vernum, der KKG Kapellen mit dem Prinzenpaar Lisa I. und Robert II., die Landjugend Kerken, die Fusionisten, die Tanzgruppe Jelly’s sowie Prinz Michael I. und deine Blues-Jecken des Spielmannszuges Blau-Weiß Hartefeld. Mit dem Spielmannszug Blau-Weiß Hartefeld, den Mood-Trumpets Geldern und den Bergknappen aus Geldern zogen auch drei Musikgruppen durch unser Dorf.

Moderiert wurde das bunte Treiben von Lucas van Stephoudt, der am Markplatz genau erklärte, welche Gruppe vorbeizog.

Nach dem Umzug ließen die Besucher den Karnevalszug noch bei Speisen und Getränken auf dem Marktplatz ausklingen.

Hier finden Sie einen Artikel sowie eine Bildergalerie der Rheinischen Post.

Von |2024-04-19T15:07:08+02:0022. Februar 2024|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Rosenmontagszug 2024

Patronatsfest mit Opfergang und Winterkirmes mit Plakettenschießen 2024

Nach einer liebevoll gestalteten Messe begab sich unsere Bruderschaft begleitet vom Spielmannszug Bau-Weiß-Hartefeld in festlicher Stimmung zum Vereinslokal „Zur Dorfschmiede“, um dort die Winterkirmes zu feiern. Der Spielmannszug eröffnete das Fest mit mitreißenden Musikstücken und sorgte so für eine ausgelassene Atmosphäre im Saal. Ein weiterer Höhepunkt des Frühshoppens war die beeindruckende Vorstellung von unserem Karnevalsprinzen Michael I. und seiner Garde, den Blues Jecken. Ihr Auftritt begeisterte das Publikum und trug zur festlichen Stimmung bei.

         

Später fand zudem das traditionelle Plakettenschießen bzw. Spitzkornschießen der Bruderschaften Hartefeld, Vernum und Poelyck statt. Alle leisteten sich einen fairen und sehr spannenden Wettkampf. In diesem Jahr konnten wir uns die Kette mit 348 Ringen von Poelyck zurückholen. Die Kette trägt Silke Otto für Ihre Mannschaft. Den zweiten Platz mit 341 Ringen belegte die St. Paulus Schützenbruderschaft Poelyck und mit 332 Ringen belegte die Marianische Bruderschaft Vernum den dritten Platz.

Für die Bestimmung des besten Einzelschützen mussten fünf Schützenbrüder und Schützenschwestern, die nach drei Schüssen jeweils 70 Ringe geschossen hatten, zum Ausschießen antreten. Hier setzte sich Kevin van den Brand mit 24 Ringen durch und ihm wurde der Toni-Bartz-Pokal überreicht.

     

Von |2024-04-19T15:09:21+02:0025. Januar 2024|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Patronatsfest mit Opfergang und Winterkirmes mit Plakettenschießen 2024

Generalversammlung der St. Antonius Schützenbruderschaft Hartefeld

Am 12.01.2024 lud der Vorstand zur alljährlichen Generalversammlung ein. Dieses Mal standen neben dem Kassenprüfungsbericht die Wahlen auf der Tagesordnung. Zu Beginn der Wahlen erklärte unser 1. Brudermeister Simon Schmaelen den Rücktritt von seinem Amt. Er bedankte sich bei den Schützenschwestern und Schützenbrüdern für die großartige Zusammenarbeit innerhalb der letzten vier Jahre. Peter Bauer dankte Simon im Namen des Vorstandes sowie der Mitglieder für sein Engagement und seinen Einsatz. Auch die Schriftführerin Karina Theisel trat von Ihrem Amt zurück. Simon dankte Karina für ihre tatkräftige Unterstützung innerhalb der letzten vier Jahre. Der Vorstand überreichte Simon und Karina einen Präsentkorb als Dank für ihre Arbeit. Auch der Schirrmeister Joerg Großmann stellte sich nicht zur Wiederwahl. Simon bedankte sich für die reibungslose Zusammenarbeit und seine Hilfe in den letzten vier Jahren.

Im Zug der Wahlen wurde Peter Bauer zum neuen 1. Brudermeister der St. Antonius Schützenbruderschaft gewählt. Niklas Verhoeven wurde von der Versammlung zum 2. Brudermeister ernannt. Zur neuen Schriftführerin wurde Sarah Friese gewählt. Der Schießmeister Michael Nick sowie die Kommandeur Ludwig Leurs und der Kommandeurs Adjutant Stephan Vogt wurden von der Versammlung wiedergewählt. Das Amt des Schirrmeisters übernimmt ab sofort Thomas Vallen. Als Kirchenfähnrich wurde Karl-Heinz Vermöhlen wiedergewählt und auch die Jungschützenmeisterin Chantal Vossen wurde erneut von der Versammlung bestätigt.

Mitglieder des ehemaligen und neu gewählten Vorstandes der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Hartefeld e.V.
v.l.n.r: Peter Bauer, Claudia Degenhardt, Helmut van den Berg, Sarah Friese, Karl-Heinz Vermöhlen, Silke Otto, Erika Großmann, Ludwig Leurs, Stephan Vogt, Michael Nick, Joerg Großmann, Thomas Vallen, Niklas Verhoeven, Chantal Vossen, Simon Schmaelen, Karina Theisel

Des Weiteren wurde Matthias Backus mit einer Ehrennadel für seine 60-jährige Mitgliedschaft in der St. Antonius Bruderschaft geehrt.

Von |2024-04-19T15:12:37+02:0025. Januar 2024|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Generalversammlung der St. Antonius Schützenbruderschaft Hartefeld

Weihnachtskrippe im Heiligenhäuschen 2023

Schon Mitte Oktober wandte sich Niklas, freiwillig verantwortlich für den Krippenaufbau, an seine Crew, um einen Termin zu vereinbaren. Montag der 11. Dezember sollte es sein. Insbesondere sprach er die „Alte Garde“ an, die sich selbstverständlich bereit erklärte, ihm zur Hand zu gehen.

Am gestrigen Tag war es soweit. Um neun Uhr fuhr man mit zwei Anhängern nach Tophoven ins Lager, um die dort deponierten Utensilien, sprich Krippe, Figuren etc. zu holen. Neben Niklas waren Helmut, Klaus und Johannes vor Ort. Siggi musste leider passen, da er einen ärztlichen Termin hatte. Zunächst wurde das Heiligenhäuschen leergeräumt. Der Antonius nebst Dekoartikel fanden bei Siggi eine Unterstellmöglichkeit. Nun hieß es: Krippe aufbauen, Tannenbäume mit Lichtern behängen, Figuren auspacken und natürlich das Untergestell vor dem Podest platzieren. Danach den grünen Teppich aufs Podest legen. An das Stroh für die Krippe und das Grün für den Vorbau hatte Niklas selbstverständlich auch gedacht. Die Figuren wurden zum Schluss aufgestellt. Ein Wasserfall, neu in diesem Jahr, sowie ein Weg zur Krippe wurde mit Sand hergestellt.

Gegen 11:45 Uhr war der Krippenaufbau beendet. Niklas war sehr zufrieden und meinte, dass es sehr gut aussehen würde und bedankte sich bei seinen Helfern. Er hofft, dass sich die Bevölkerung der Gemeinde in den nächsten Wochen an dem Anblick der festlichen Krippe erfreuen wird.

Als letztes wurde, ein Hinweis eines Anwohners, das Segeltuch über der Bank entfernt. Dieses hatte den Böen nicht standgehalten und flatterte lautstark gegen die Äste, sodass Anwohner in der Nachtruhe gestört wurden.

Ein kleines Ärgernis war allerdings auch ein Blick auf die Gartenanlage der Kapelle. Vielleicht, so die Meinung aller Anwesenden, würde sich das in den nächsten Tagen hoffentlich ändern. Es wäre auf jeden Fall wünschenswert.

(Bericht und Fotos von Johannes Soesters)

Von |2023-12-13T17:55:29+01:0013. Dezember 2023|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Weihnachtskrippe im Heiligenhäuschen 2023

Christkönigsversammlung am 26.11.2023

Auf der diesjährigen Christkönigsversammlung am 26.11.2023 konnten wir fünf neue Mitglieder in unsere Bruderschaft aufnehmen. Dabei handelt es sich um Franz Johann Schön, Joel Vossen, Leon Fells und Luca Finn Hild.

Außerdem konnten wir unsere Schützenschwester Doris Otto für ihre 40-jährige Mitgliedschaft ehren.

Zudem wurden auch die neuen Majestäten für 2023/2024 unter den Jungschützen bekannt gegeben:

Unser neuer Schülerprinz ist Leon Fells, der sich gegen sechs weitere Jungschützen durchgesetzt hat und unsere neue Jugendprinzessin heißt Leonie Nick.

Im Anschluss an die Versammlung fand das alljährliche Pokalschießen unserer Bruderschaft statt. Dabei ergaben sich folgende Ergebnisse:

Schülerpokal: Lina Bäcker (29 Ringe)

Jugendpokal: Chantal Vossen (29 Ringe)

Damenpokal: Claudia Degenhardt (30 Ringe)

Antonius-Pokal: Klaus Staschok (28 Ringe)

Schützenkette: Kevin van den Brand (30 Ringe nach Ausschießen)

Wir gratulieren allen Schützen zu diesen tollen Ergebnissen.

Von |2023-12-01T17:46:17+01:0027. November 2023|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Christkönigsversammlung am 26.11.2023

37 Darter rangen in Hartefeld um Pokale

Spaß und Spannung beim Hobby-Darts

Beste Stimmung beim „Ersten Hartefelder Hobby-Dartturnier“: Der Schießstand der Sankt Antonius Bruderschaft, auf dem sonst in völliger Ruhe mit Gewehr und Armbrust gezielt wird, war nach dem Umbau fest in der Hand der gesellig feiernden Dartsportler.

Hartefeld.  Der aktuell mächtig ansteigenden Fieberkurve im Dartssport konnten sich auch die Pfeilewerfer aus dem Umfeld der Sankt Antonius Bruderschaft Hartefeld nicht entziehen. Rechtzeitig vor der viel beachteten Steeldart-Weltmeisterschaft im „Alexandra Palace“ im Londoner Stadtteil Haringey, luden die Schützen ein zum „Ersten Hartefelder Hobby-Dartturnier“ auf ihrem Schießstand in der „Dorfschmiede“. Dabei traf der reduzierte Spielmodus, bei dem es um 301 Punkte und zwei Gewinn-Legs pro Spiel ging, offenbar genau den Geschmack der Darts-Fans. Michael Nick, Schießmeister der Bruderschaft: „Die Spiele wurden dadurch kurz, knackig und spannend. Die Stimmung auf dem Schießstand war großartig. Das ruft tatsächlich nach Wiederholung.“

Gleich bei der ersten Auflage des Turniers hatten sich 37 Akteure aus der Region angemeldet, die sich sowohl im Einzel als auch im Doppel an insgesamt vier vorbereiteten Dartscheiben zum Wettkampf stellten. Michael Nick: „Besonders haben wir uns darüber gefreut, dass auch ausgeschiedene Spieler dabeiblieben und so bis zum Finale für eine tolle Stimmung sorgten. Und dass die Sieger nicht aus Hartefeld kamen, nehmen wir sportlich. Es war ein phantastischer Abend.“ Im Einzel setzte sich Ralf Kempkens aus Kevelaer gegen Daniel Baumann aus Issum durch. Den dritten Platz sicherte sich Norbert van den Bruck, ebenfalls aus Issum. Die Team-Wertung entschieden Nico Claeßens und Sascha Bruckmann aus Geldern für sich. Auf den Plätzen landeten Ralf Kempkens und Thomas Bollen aus Kevelaer vor Lutz Schetters und Jan Diepers aus Geldern.

Brudermeister Simon Schmaelen: „Nach dem ‚Hopfenrock‘, den wir gemeinsam mit dem Tennisclub veranstaltet haben, wollten wir mit dem Darts-Wettbewerb wieder ein neues Angebot unterbreiten. Ich könnte mir gut vorstellen, dass es eine Neuauflage des Turniers geben wird.“

(Pressemitteilung verfasst von Herbert van Stephoudt)

Von |2023-10-26T16:55:07+02:0026. Oktober 2023|Allgemein|Kommentare deaktiviert für 37 Darter rangen in Hartefeld um Pokale
Nach oben